Ehrungen

Runde Geburtstage oder Ehrungen verdienter Mitglieder oder des Verein finden Sie auf dieser Seite in chronologisch absteigender Reihenfolge, ggf. mit Links zu den jeweiligen Fotos der Veranstaltung.

Ehrungen verdienter Mitglieder

Dienstag | 16. Februar 2016

Aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016: …Höhepunkt und Abschluss der Sitzung war jedoch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an den aktiven und verdienten Sängerkameraden Helmut Schmuck, der in diesem Jahr seine 50jährige Zugehörigkeit zur Uttinger Liedertafel feiern kann! Somit hat der Verein bereits zwei immer noch aktive Ehrenmitglieder, da vor zwei Jahren auch dem Sänger Ludwig Neß diese seltene Ehre zuteil wurde. Im Bild v. li.n.re.: Kassier Karl Wilhelm, Vorstand Pit Tlaskal, Chorleiter Sepp Wörsching, Jubilar Helmut Schmuck, Schriftführer Alfred Beschle.


Dienstag | 9. Dezember 2014

Auf der Weihnachtsfeier 2014  [siehe Veranstaltungen] wurden durch die Kreisvorsitzende Maria Thomamüller zahlreiche verdiente Sängerkameraden geehrt:

  • Ludwig Neß – 50 Jahre aktiver Sänger – Goldene Ehrennadel mit Urkunde vom Deutschen Chorverband


2014 Weihnachtsfeier Chor
  • Karl Wilhelm – 30 Jahre aktiver Sänger – Goldene Ehrennadel vom Bayerischen Sängerbund
  • Benedikt Trenkler – 20 Jahre aktiver Sänger – Silberne Ehrennadel vom Bayerischen Sängerbund

Für besondere Verdienste im Verein wurden außerdem ausgezeichnet

  • Sepp Wörsching
  • Michael Vierheilig
  • Klaus Horney
  • Karl Zimmerhackl

29. Oktober 2014

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für 1. Vorstand Pit Tlaskal

Acht Frauen und elf Männer aus dem Landkreis Landsberg (hier mit Landrat Thomas Eichinger und seinen Stellvertretern Ulla Kurz und Peter Ditsch) wurden beim Ehrenabend im Landratsamt für ihr jahrelanges freiwilliges und unentgeltliches Engagement in Vereinen oder kulturellen sowie sozialen Einrichtungen mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.  (Liedertafel-Vorsitzender Pit Tlaskal hintere Reihe 7. von links)

»Sie halten die Gesellschaft zusammen«

19 Frauen und Männer mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet 
Von Ludwig Herold [Landsberger Tagblatt]

Dass das Ehrenamt hierzulande einen hohen Stellenwert hat, wurde bei der Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten erneut deutlich. Denn mit diesem Ehrenzeichen, das den Rang eines Ordens besitzt, konnte Landrat Thomas Eichinger im großen Sitzungssaal des Landratsamtes 19 Frauen und Männer öffentlich für ihr jahre- und zum Teil sogar jahrzehntelanges, freiwilliges und unentgeltliches Engagement zum Wohle von Vereinen oder kulturellen und sozialen Einrichtungen öffentlich würdigen.

Bevor Eichinger die Geehrten der Reihe nach auf die Bühne bat, um ihnen dort zusammen mit seinen beiden Stellvertretern, Ulla Kurz und Peter Ditsch, den „Ehrenamts-Orden“ sowie die Verleihungsurkunde nebst Blumenstrauß und/oder einer Flasche Wein zu überreichen, rief er den geladenen Gästen zu: „Wir wissen alle, dass unsere Zeit auf Erden begrenzt ist. Diese Frauen und Männer haben einen großen Teil ihrer Zeit nicht für sich verwendet, sondern eingebracht in unterschiedlichster Position in Ehrenämtern.“

Damit hätten sie dazu beigetragen, „dass unsere Gesellschaft zusammenhält und dort, wo es notwendig ist, zusammenwächst“, sagte Eichinger und fügte hinzu: „Deswegen gilt ihnen nicht nur unser Dank hier im Landkreis, sondern auch der Dank des Ministerpräsidenten, weil sie dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft so wird, wie wir sie uns wünschen.“ So gesehen soll der Ehrenabend ein besonderes Zeichen setzen, unterstrich Landrat Eichinger die Bedeutung der Veranstaltung. Nach dem Ehrungszeremoniell, an dem neben den Familienangehörigen auch die vorschlagenden Personen teilnahmen, offenbarte Eichinger seine persönliche Sicht zum Ehrenamt: „Als Landrat bin ich sehr stolz, dass wir so viele ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger haben. Das erfüllt mich mit großer Freude.“ Zumal der Landkreis mit Aktiven im Ehrenamt „überdurchschnittlich bereichert“ sei. „Das ist eine Kultur, die uns hoffentlich gelingt, hochzuhalten.“ Dazu sein Appell an die Anwesenden: „Helfen Sie bitte auch in Zukunft mit, wenn es darum geht, unseren Landkreis lebenswert zu erhalten und noch lebenswerter zu machen, indem Sie sie sich weiterhin einbringen in das Ehrenamt. Denn mit Ihrem Beispiel sind Sie auch Beispiel für andere.“ In Anlehnung an die Feststellung von Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ versicherte Eichinger den Geehrten: „Sie sind der Beweis dafür, dass sich dieser Spruch mit Leben füllen lässt.“ Der Abend wurde vom Bläserquintett der Blasmusikfreunde Utting umrahmt. 

Foto und Texte wurden uns ausschließlich für die Verwendung auf unserer Homepage überlassen und dürfen ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung des Fotografen/des Rechteinhabers nicht für andere Zwecke verwendet werden!

Text und Bild mit freundlicher Genehmigung des Landsberger Tagblatt/Ludwig Herold 
[www.landsberger-tagblatt.de , http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Sie-halten-die-Gesellschaft-zusammen-id31819167.html]

Freitag, 8. August 2014

80ster Geburtstag Helmut Klose

Bei herrlichem Sommerwetter machte die Liedertafel ihre Aufwartung bei Ihrem Jubilar Helmut Klose, der auf seinem Anwesen über zwanzig Sangesfreunde begrüßen konnte. Einer kurzen Ansprache des Vorstandes Pit Tlaksal folgten neben dem obligatorischen »Chirurgenlied« (Offne Herzen…) ein ein bunter Strauß an Geburtstags- und Lieblingsliedern, u.a. wurde aus dem Shanty »A hundred year is a very long time« ein »Eighty years…«. mit persönlichen Versen seines Sangesfreundes Rainer Baumann und auch der Ehrenvorsitzende Helmut Basinek brachte mit einem launigen Gedicht die Anwesenden zum Schmunzeln. Von Schwiegersohn Karl Zimmerhackl gabs noch was auf die Ohren: Der »Frühling in Sorrent« wurde per Grammofon von einer alten Schellack-Aufnahme dargeboten - und gereicht wurden blegte Brote sowie nach Reinheitsgebot zubereitete und weitere geistige Getränke.

Wir wünschen unserem Jubilar alles Gute, vor allem Gesundheit, die ihn hoffentlich auch weiterhin den fleissigem Probenbesuch ermöglichen wird.

1. Vorsitzender Pit Tlaskal, Eherenvorstand Helmut Basinek, Jubilar Helmut Klose, 2. Vorsitzender Alban Bayer


Samstag, 26. Juli 2014

Sommerfest und Ehrung Ludwig Ness

Das Sommerfest der Uttinger Liedertafel am Samstag, 26. Juli 2014 war auch in diesem Jahr fröhlich und feucht im doppelten Sinn.

Das gesellige Beisammensein auf dem Gelände von Eugen Drischbergers Hexenhäusl wurde bereichert von unserem Geburtstagsjubilar Dr. Herbert Kranz, seiner Gattin Gina sowie musikalischen Gästen. Eugen Drischberger erhielt als Dankeschön ein gerahmtes Bild des Shantychors von unserem letzten Auftritt am 21. Juni. Ausnahmesweise gab es auch einen offiziellen Anlass des Abends: Ludwig Ness konnte eine seltene 50jährige Mitgliedschaft im Verein feiern und wurde mit Überreichung einer Urkunde vom Vereinsvorsitzenden Pit Tlaskal zum Ehrenmitglied auch für sein engagiertes Mitwirken ernannt. Sintflutartige Regenfälle zu später Stunde konnten der gehobenen Stimmung an diesem Abend nichts anhaben und alle Sänger freuen sich auf den Probenbeginn im September. Zu den Bildern…


Sonntag, 30. März 2014

75ster Geburtstag unseres Ehrenchorleiters Beppo Bebensee

Unter zahlreicher Beteiligung aktiver Sänger unter der Leitung seines Nachfolgers »Josef II.« (Sepp Wörsching) feierten wir bei herrlichem Frühlingswetter im Garten seines Anwesens in Utting nicht nur den 75sten Geburtstag unseres Ehrenchorleiters sondern konnten auch zur Goldenen Hochzeit mit seiner Frau Kalle am Vortag gratulieren. Die launige Ansprache des 1. Vorsitzenden Pit Tlaskal pariert Beppo in seiner gewohnt eloquenten und humorvollen Art. Auch für das leibliche Wohl seiner Gäste in fester und flüssiger Form sorgte Familie Bebensee in gewohnt großzügiger Manier. Zu den Bildern…

Lieder

Offne Herzen | In die blühende Welt | Molly Malone | Freunde [aus dem Kulturgut, Liedertexte]


Sonntag, 9. März 2014

70ster Geburtstag unseres Sängers Werner Vielhauer

Vielhauer70

Als aktivem und engagierten Chormitglied, der bei allen Aktivitäten präsent ist, aber vor allem seine Drechsel- und Schnitzkünste immer wieder in den Dienst des Vereins stellt, war es für viele eine Selbstverständlichkeit, ihm an diesem Tag seine Aufwartung zu machen. Bei strahlendem Sonnenschein – wie es sich gehört – versammelten wir uns vor seinem Anwesen und erfreuten ihn, seine Familie und seine Gäste mit einer kleinen Kostprobe aus unserem Repertoire. Pit Tlaskal und Alban Bayer als Erster und Zweiter Vorstand sowie Helmut Basinek als Ehrenvorsitzender ehrten den Jubilar mit einer kleinen Ansprache sowie flüssigen und ideellen Geschenken. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein in der Wohnstube des Jubilars wurden noch weitere Lieder zu Instrumentenbegleitung angestimmt  

Lieder

Offne Herzen | Wann Mannerleut’ singen | Gorch-Fock-Lied | Schifferlied


Dienstag, 31. Januar 2012

Verabschiedung unseres Chorleiters und Ehrung verdienter Mitglieder

Anstelle einer Chorprobe wurde ein Ehrenabend veranstaltet. In erster Linie galt es, unserem bisherigen Chorleiter Beppo Bebensee gebührend zu danken für das, was er für den Verein, den Sängerkreis und die Kultur am Ort getan hat. Des weiteren war es geboten, langjährige, aktive Sänger für Vereinstreue und ehrenamtliche Tätigkeiten auszuzeichnen. 

Geschenke hat Beppo auch bekommen, vom Verein ein handgeschnitztes und koloriertes Vereinswappen, das Werner Vielhauer gefertigt hat, von Pfarrer Weiß einen edlen Trinkbecher und vom Bürgermeister Lutzenberger ein Buch über den Landkreis Landsberg.

Zum Schluss hat Beppo eine Ansprache gehalten, in der er seine vergangenen Jahre in der  Liedertafel geschildert hat und wie er sich seine Zukunft in der Liedertafel vorstellt. Die Chorleitung hat er endgültig an Marianne Bauer abgegeben, aber als aktiver Sänger und als Leiter der Abteilung Shanties steht er nach wie vor seinen Mann. Die intelligente Rhetorik von Beppo hat begeistert.

Pit Tlaskal, unser erster Vorstand, hat alles bestens organisiert, hat mit vielen Worten durch den Abend geführt und sogar noch für ein ansprechendes, kaltes Buffet gesorgt, das wir im Anschluss an den offiziellen Teil genießen konnten.. 

Zu den Bildern…

Mit Urkunden und goldener Vereinsnadel ausgezeichnet wurden:

| Herta Bayer für 45 Jahre Mitgliedschaft,

| Helmut Basinek für 45 Jahre Mitgliedschaft,

| Alban Bayer für 45 Jahre Mitgliedschaft,

| Franz Kohl für 25 Jahre Mitgliedschaft und seine Tätigkeit als Notenwart,

| Karl Wilhelm für 25 Jahre Mitgliedschaft und seine Tätigkeit als Kassier,

| Willi Steinbrückner für 20 Jahre Mitgliedschaft und seine Tätigkeit als Fahnenträger,

| Werner Vielhauer für 25 jährige, aktive Zeit als Sänger, davon 5 Jahre bei der Liedertafel Utting,  

und natürlich die Hauptperson des Abends, Beppo Bebensee, der für seine erfolgreiche Tätigkeit als Chorleiter geehrt wurde,

Kalle Bebensee  wurde ein Blumenstrauß übergeben, den sie durch ihre Anteilname am Gelingen der Arbeit ihres Beppo sehr, sehr verdient hat.  

 Dem Anlass entsprechend waren Ehrengäste aus Kirche und Politik eingeladen. Es waren anwesend:

Frau Maria Thomamüller vom Chorverband Landkreis Landsberg, Herr Pfarrer Monsignore Weiß, der Hausherr der kath. Kirche in Utting, Herr Pfarrer Gleich aus der Gemeinschaftspfarrei Utting / Schondorf, Herr Josef Lutzenberger, Bürgermeister von Utting

Den aktiven Sängern war die Teilname sehr wichtig, es waren mehr als 25 Mann anwesend. Der Saal war gut gefüllt, weil auch viele Angehörige und Freunde gekommen sind.

Lieder

Wann Mannerleut’ singen | Bundeslied | Der Bajazzo | Teure Heimat | Kein schöner Land | Kimmt scho hoamli die Nacht | Freunde… 

Zu den Bildern…


Sonntag, 8. August 2010

70. Geburtstag unseres Neu-Mitglieds Alex Böger

Aöex Böger_2008Aöex Böger_2008

Als gelunge Überraschung begrüßten wir unseren Neubürger Alex Böger nach seiner Geburtstags-Schifffahrt in Utting mit einem kleinen Shantykonzert – woraufhin er sich spontan entschloss, als aktiver Sänger unserem Verein beizutreten!

Sonntag, 2. April 2006

Verleihung der Zelterplakette

Die Zelter-Plakette wurde 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss als staatliche Auszeichnung gestiftet.

Die Eingangsworte des Erlasses lauteten:

»Als Auszeichnung für Chorvereinigungen, die sich in langjährigen Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben, stifte ich die Zelter-Plakette. Die Einzelheiten der Verleihung werden durch besondere Richtlinien festgelegt«

Bonn, den 7. August 1956
der Bundespräsident Theodor Heuss
der Stellvertreter des Bundeskanzlers Blücher
der Bundesminister des Innern Dr. Schröder

Chöre (ZELTER-Plakette) und Orchester (PRO MUSICA-Plakette), die seit mindestens 100 Jahren musizieren, können mit dieser Plakette ausgezeichnet werden.. Zu den Bildern…

Impressum | E-Mail kontakt[at]liedertafel-utting.de © Webmaster: www.alfgrafik.de  Letzte Aktualisierung: 3. Februar 2019