Willkommen!

NEUER LIEDERTAFEL-KALENDER 2018!

Nach der erfolgreichen Premiere eines großformatigen Kalenders 2017 präsentiert die Liedertafel auch heuer wieder ein neues Exemplar mit zahlreichen Motiven aus unseren Auftritten als Shantychor.  Format DIN A3 ca. 42 x 30 cm. Abhängig von der Anzahl der Vorbestellungen wird der Preis vs. 15,-€ betragen und ca. 5,-€ des Verkaufserlöses fließen wieder in die Kasse der Liedertafel.



Schiffstaufe der neuen »MS Utting«

Um 10:30 am Freitag, den 7. Juli 2017 fand der offizielle Festakt zur Schiffstaufe am Dampfersteg in Utting statt. Musikalisch umrahmt von der Uttinger Blaskapelle und – höchst standesgemäß – unserer Liedertafel im Gewand des Shanty-Chors fand bei herrlichem Sommerwetter dieses einmalige Ereignis statt. Eine illustre Schar von gesellschaftlicher und politischer Prominenz durfte natürlich auch nicht fehlen und mit sehr launigen und humorvollen Reden wurde das zahlreich anwesende Publikum zu keinem Zeitpunkt gelangweilt, sondern im Gegenteil aufs Beste unterhalten. Finanz- und Heimatminister Markus Söder und der Landsberger Landrat Thomas Eichinger spielten sich in ihren Redendie Bälle zu, Bürgermeistr Josef Lutzenberger fand ebenfalls den richtigen Ton, genauso wie Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler als Taufpatin des neuen Stars der Ammerseeflotte.

Stellvertretend für die umfangreiche Berichterstattung hier die Meldung des Landsberger Kreisboten zum Ereignis: 

MS Utting kann starten

2017 07 Taufe MS Utting

Ankunft zur feierlichen Schiffstaufe: Die neue »Utting« Weitere Bilder folgen.

Schiffstaufe mit Volksfeststimmung

Utting – Das Quartett ist endlich komplett. Mit einer feierlichen Schiffstaufe wurde der neue Vorzeige-Passagierdampfer MS Utting bei weißblauem Himmel in Betrieb genommen. Damit sind wieder vier Schiffe auf dem Ammersee unterwegs: Die Motorschiffe Augsburg (Platz für 300 Passagiere), die Raddampfer Herrsching (400 Passagiere) und Dießen (400 Passagiere) und jetzt das neue MS Utting, das 500 Passagieren Platz bietet. Es ist das 34. Schiff der Bayerischen Seenschifffahrt.

Als oberster Dienstherr der Bayerischen Seenschifffahrt war Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder zufriedener und stolzer Ehrengast der Zeremonie am Dampfersteg in Utting. Denn mit mehr als 300.000 Fahrgästen im letzten Jahr gab es auf dem Ammersee wieder ein Rekordergebnis. So konnten die 5,4 Millionen Euro für das neue MS Utting aus Eigenmitteln finanziert werden, nachdem die "alte" MS Utting nach fast 70 Jahren Dienst auf dem Ammersee ausgemustert wurde. Sie thront jetzt als Kulturtreff und Kleinkunstbühne auf einer stillgelegten Eisenbahnbrücke über der Lagerhausstraße in München-Sendling.


Shantykonzert 2017

Am Sonntag 16. Juli 2017 fand um 14:30 unser traditionelles Shantykonzert statt. In seiner Begrüßung widmete Vorsitzender Pit Tlaskal das Konzert dem Initiator des Shantychors, dem verstorbenen Dirigenten Beppo Bebensee. Kurzfristig kam sogar eine Änderung des Auftrittsortes zustande: Auf Einladung von Seebühnen-Regisseur Florian Münzer konnten wir erstmals vor den Rängen der Seebühne unser Programm von Shanties und Seemannsliedern darbieten. Chorleiter Sepp Wörsching überzeugte nicht nur durch seine Fähigkeiten als Dirigent, sondern auch als Entertainer. Jedenfalls war das Publikum begeistert und bedachte uns im Anschluß an das Konzert sowohl mit Applaus als auch mit zahlreichen Spenden in die Vereinskasse.


IMG-20170717-WA0002

Auftritt vor seemännischer Kulisse. Bilderstrecke folgt



Muttertagskonzert 2017

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder unser traditionelles Muttertagskonzert im Kreisseniorenheim Greifenberg statt. Pressebericht folgt demnächst an dieser Stelle.


Jahreshauptversammlung 2017

Hier der Pressebericht unserer Jahreshauptversammlung vom Dienstag, 7.März 2017

-----------------------------

Liedertafel geht optimistisch ins Vereinsjahr

Utting Ein durchweg positives Bild des Vereins und seiner Aktivitäten konnte  Pit Tlaskal, 1. Vorstand der Uttinger Liedertafel zeichnen. So lobte er bei der Hauptversammlung am 7. März den regen Probenbesuch fast aller 34 aktiven Sänger und das Engagement des Dirigenten, der Vorstandschaft und zahlreicher engagierter Sangesbrüder. Es wurden im vergangenen Jahr  15 gesellschaftliche und kulturelle Termine wahrgenommen, beklagt werden musste aber der nach wie vor steigende Altersdurchschnitt. Mit verschiedenen Aktionen sollen aber neue  Sänger hinzugewonnen werden. Die einzelnen Veranstaltungen ließ der Schriftführer Alfred Beschle in einem kurzen Überblick Revuie passieren, der Bericht des Kassenwarts Karl Wilhelm wurde von den Kassenprüfern nicht nur ohne Einschränkungen abgesegnet sondern mit großem Lob gewürdigt, so dass schließlich die gesamte Vorstandschaft per Akklamation entlastet werden konnte. Nach Aussprache und Diskussion über einige wenige Wünsche und Anträge fogte als weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt die Ehrungen treuer Sänger: Für die höchst seltene 50jährige Vereinstreue wurde 2. Vorstand Alban Bayer per Urkunde zum Ehrenmitglied ernannt und seine Verdienste vom 1. Vorsitzenden in warmen Worten gewürdigt. Somit kann die Liedertafel nach Ludwig Neß 2014 und Helmut Schmuck im vergangenen Jahr bereits auf drei immer noch aktive Sänger mit einem halben Jahrhundert Vereinstreue in ihren Reihen stolz sein. Für 25 Jahre Treue erhielt der zuverlässige Notenwart Franz Kohl eine Urkunde und auch sein Einsatz als Begleitmusiker bei diversen Anlässen wurde lobend erwähnt. Bereits 20 Jahre für den Verein aktiv im wahrsten Sinne des Wortes ist Peter Tlaskal, allein 16 davon bereits als 1. Vorstand. Ihm wurde die Urkunde vom Schriftführer überreicht und der zuvor geehrte 2. Vorstand Alban Bayer würdigte in einer kurzen Ansprache den Jubilar. Ebenfalls auf 20 Jahre kann Sänger Dieter Lindenthal zurückblicken, dem die Urkunde jedoch wegen urlaubsbedingter Abwesenheit noch nicht überreicht werden konnte. Mit Bier und einer zünftigen Brotzeit, die ein Sängerkollege erfreulicherweise stiftete, fand die Versammlung einen gemütlichen Ausklang.


DSC00792
DSC00793

Bildunterschriften: Oben: 2. Vorsitzender Alban Bayer wurde für 50 Jahre als aktiver Sänger zum Ehrenmitglied der Liedertafel ernannt. Für sein Engagement als Musiker und Notenwarte erhielt Franz Kohl eine Ehrenurkunde Foto: Tlaskal

-----------------------

Weihnachtsfeier der Liedertafel 2016

Das Sängerjahr 2016 wurde mit unserer traditionellen Weihnachtsfeier im Wittelsbacher Hof am Dienstag, den 13. Dezember offiziell beendet. Die zahlreich erschienenen aktiven und passiven Mitglieder mit Anhang trugen zur harmonischen und festlichen Stimmung bei. 

Auftakt des Abends waren musikalische Darbietungen der aktiven Sänger und der Erste Vorsitzende Pit Tlaskal übernahm dann die Begrüßung der Anwesenden. Neben den Sängern und den passiven Mitgliedern mit ihren Angehörigen konnte er auch einige Ehrengäste willkommen heißen: Unseren neuen Gemeindepfarrer Pater Xaver, den Ersten Bürgermeister Josef Lutzenberger und die Vorsitzende des Chorverbands Landsberg, Frau Maria Thomamüller.

Tlaskal dankte allen Aktiven für regen Probenbesuch, unserem Chorleiter Sepp Wörsching für seinen unermüdlichen und engagierten Einsatz sowie seinen Vorstandskollegen und weiteren Aktiven für ihre Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr.

Bgm. Lutzenberger dankte dem Chor in seiner launigen und kurzweiligen Ansprache für sein zuverlässiges Engagement bei offiziellen Anlässen, verbunden mit dem Wunsch, dass dies auch im kommenden Jahr so fortgeführt werde und überreichte als Anerkennung für das Engagement einen Scheck für den Vereinssäckel.

Auch konnte er uns zu einem erstan Engagement 2017 ”überreden": Im Juli soll die neue ”Utting“ die Ammerseeflotte verstärken und im Beisein von Finanz- und Heimatminister Söder werden wir – in unserer Eigenscahft als Shantychor der Liedertafel – aktiv am Rahmenprogramm der Indienststellung mitwirken.

Maria Thomamüller vom Chorverband Landsberg lobte in ihrer Rede das aktive Sängerleben und den Zusammenhalt im Uttinger Männerchor und freute sich, wieder einmal besonders langgediente Aktive mit Urkunden offiziell zu ehren: Fahnenträger Willy Steinbrückner für 25 Jahre  und Werner Vielhauer für bereits 30-jährige Treue als aktive Sänger. Ein ganz besonderes und seltenes Jubiläum wurde Ehrenmitglied Helmut Schmuck zuteil für bereis 50jährige und fortdauernde aktive Mitgliedschaft!

Von unseren Sängermusikanten Michael Vierheilig und Franz Kohl wurden dann die gemeinsam gesungenen Weihnachtslieder instrumental umrahmt und auch Pater Xaver bedachte den Chor mit lobendem Worten und drückte seine Hoffnung aus, dass er weiterhin auch im kirchlichen Bereich so aktiv wie bisher mitwirken möge.

Nachdem sich Nikolaus ”Simserer" und Krampus » Kohli"  in heiteren Versen einige Sänger vorgeknöpft hatten, leiteten besinnliche und launige und Wortbeiträge von Erika Scholz und Sepp Wörsching dann über zum Ende des offiziellen Programms und dem gemütlichen Ausklang des Abends bei mitgebrachten Plätzchen und angeregten Gesprächen.

Als Zugabe wurde anläßlich seines an diesem Tage stattfindenden 72. Geburtstags der rührige Organisator der jährlichen Liedertafel-Ausflüge Klaus Horney noch mit einem Ständchen durch alle Anwesenden geehrt.

Vorstandschaft und Leitung der Liedertafel wünschen allen Sängern, Mitgliedern und ihrenFamilien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.


———

Unser erstmals 2016 für das Jahr 2017 herausgegebener

Liedertafel Kalender ”Wann Mannerleut’ singen“

ist inzwischen natürlich vergriffen. Rechtzeitig für 2018 wird ein neues Kalender vorgestellt

Format DIN A3 (42 x 29,7cm) mit Spiralbindung und 13 großformatigen Bildern aus zurückliegenden Aktivitäten. Der Abgabepreis beträgt vs. wieder 13 Euro, 5,- davon gehen als Spende an die Liedertafel!


2017 00-Titel



Sauschlachten bei Karl Wilhelm in Holzhausen

Dem Motto dieses Ereignisses ist nichts hinzuzufügen:

”Es gibt auf der Welt nix Feiners, als von der toten Sau a Schweiners“

(Zitat des Chorleiters Sepp Wörsching)

2016 05 Sauschlachten - 12



Die Liedertafel im TV

Im vergangenen Jahr war der Fernsehsender münchen.tv zu Gast in unserem schönen Utting am Ammersee. In seiner Sendereihe ”Ortschaft der Woche“ wurde unter anderem auch unsere Liedertafel ausgiebig vorgestellt. Trotz Sommerpause ist der Chor fast vollzählig auf der Summerwiese angetreten und hat einen gelungenen Beitrag zum Ortsporträt geliefert.

Dafür bedanken wir uns bei allen Aktiven! 

Die beiden DVDs der Sendungen haben wir vervielfältigt und können beim Schriftführer für je 5,- Unkostenbeitrag erworben werden, wovon 1,50 an die Liedertafel gespendet werden.

Bildschirmfoto 2016-01-14 um 10.51.58


Bildschirmfoto 2016-01-14 um 10.51.35

Über unseren Chor: 

Willkommen…

…bei der Uttinger Liedertafel. Ein umfangreiches Repertoire aus kirchlichen und weltlichen Liedern und – als Besonderheit – Shanty- und Seemannsliedern haben unseren Chor bekannt gemacht.

Lernen Sie uns kennen, hören Sie mal in unsere CDs hinein und kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie mitsingen wollen Anregungen oder Anfragen wegen eines Auftritts haben…

Die Liedertafel ist ein aktiver und im Gemeindeleben von Utting präsenter Verein mit derzeit 36 aktiven Sängern (Stand Februar 2015). Im Jahre 1902 gegründet, konnte 2002 das Hundertjährige Vereinsjubiläum ausgiebig gewürdigt und gefeiert werden. 

In den Chorproben wird unser Repertoire aufgefrischt und ergänzt. Seien es Volks- oder heimatliche Mundartlieder (die auch von den zahlreichen Nicht-Bayern im Chor gerne mitgesungen werden) oder unsere Spezialität Shanty- und Seemannslieder – Stets geht es dem Chorleiter darum, die Freude am Singen zu wecken und zu fördern und dabei das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ohne Übertreibung kann man behaupten, dass sich die Liedertafel bislang wacker geschlagen hat und unsere Auftritte und Konzerte stets regen Zuspruch eines wohlwollenden Publikums geniessen.

Selbstverständlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz – sangesfreudige Männer jeden Alters sind also stets herzlich bei uns willkommen und werden sich in kameradschaftlicher Atmosphäre rasch wohl fühlen.

…am Ammersee!

Dies ist auch der Titel des Ammerseeliedes, das wir 2014 wieder in unser Repertoire aufgenommen haben und seither gerne und vor begeistertem Publikum darbieten. Unser Chormitglied Holger Schmidt-Lutz hat daraufhin recherchiert und einiges Wissenswerte zu Pfarrer Andreas Durer, dem Autor dieses Heimatliedes in Erfahrung bringen können:

  • *1873 in Ulm
  • Priesterweihe 1898
  • Vikar in Krumbach, Reichertshofen und Friedberg
  • 1904 Gründer des GBV Geltendorf-Kaltenberg
  • Als Pfarrer bzw. Stadtpfarrer Chorleiter beim MGV Türkenfeld 1920–25 und 1936–40
  • † 1950 in Schwabhausen

für weitergehende Informationen zu diesem Thema sind wir dankbar.

Impressum | E-Mail kontakt@liedertafel-utting.de © Webmaster: www.alfgrafik.de  Letzte Aktualisierung: 20. August 2017